Hotels, Switzerland
Schreibe einen Kommentar

Cervo Zermatt: Das alpine Wunderwerk

Das CERVO Mountain Boutique Hotel Resort gehört mit Sicherheit zu den schönsten Designhotels in den Bergen. Natürlichkeit, Tradition, Qualität, Gastfreundschaft und Weltoffenheit sind die Erfolgsgeheimnisse des charmanten Hotels. Es thront zwischen Wald- und Dorfrand über dem beliebten Schweizer Skiort Zermatt. Von fast jedem Fenster aus hat man Sicht auf die Königin der Berge: Das Matterhorn. Natürlich nur, wenn seine Majestät sich zeigen möchte und nicht hinter einer Nebelwand verschwindet. Der Matterhorn-View ist kein Garant. Aber seien wir mal ehrlich, gerade diese Unberechenbarkeit macht die Faszination der Bergwelt aus.

Zwar kann das Team des CERVO dem Gast nicht das Matterhorn garantieren, dafür aber alles, was einen Ski- und Winterurlaub sonst zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Für die Gäste stehen sechs Chalets mit 36 Zimmern und Suiten bereit. Edle Materialien, natürliche Farben und geschmackvolles Design laden zum Wohlfühlen ein. Holz ist das dominierende Material.

Jedes Zimmer ist individuell eingerichtet und mit liebevollen Details ausgestattet: Im Bett finden sich gemütliche Kissen mit dem CERVO-Logo. CERVO ist übringens italienisch und bedeutet Hirsch.

Das Design schafft die Balance zwischen Alpenchalet, Lodge, Jagdhaus und der richtigen Dosis Moderne.

Jedes Zimmer ist mit einem Balkon oder einer Terrasse ausgestattet.

Bei unserer Ankunft scheint die Sonne, sodass wir uns erst einmal auf dem Balkon niederlassen und bei einem Drink mit Blick auf die Bergwelt relaxen.

Après-Ski im CERVO

Die Stimmung im CERVO ist super. Es ist Nachmittag und unten wird Après-Ski gefeiert. Die Live-Musik tönt in einer angenehmen Lautstärke auch zu uns auf den Balkon.

Die große Sonnenterrasse, auf welcher man raffinierte Drinks und Alpen-Tapas genießen kann, ist die erste Adresse für Après-Ski-Genuss in Zermatt.

CERVO Spa

Natürlich darf in einem Mountain Boutique Hotel Resort auch das Wellnessprogramm nicht zu kurz kommen. Daher verfügt jedes Chalet über ein eigenes Spa, welches exklusiv von den Bewohnern genutzt werden darf.

Dank Sauna, Sanarium, Außenwhirlpool, Massage- und Kübelduschen, Kneipp-Becken, Massage- und Ruheraum sowie einer Terrasse mit Matterhornblick erlebt man hier pure Entspannung. Für eine individuelle Behandlung können Massagen und Personal Training gebucht werden.

Dinner im Restaurant CERVO Puro

Am Abend haben wir einen Tisch im hoteleigenen Restaurant CERVO Puro reserviert. Im Puro trifft alpine Gemütlichkeit auf kosmopolitischen Touch. Hier findet man marktfrische Leckerbissen aus regionaler und nachhaltiger Produktion, welche in hauseigenen Rezepten verarbeitet werden.

Das Essen, in dem mit 14 Gault-Millau-Punkten ausgezeichneten, Puro ist hervorragend. Wir genießen ein Menü mit köstlichem Spargel.

Neben dem CERVO Puro gibt es noch das Restaurant Ferdinand im Hotel. Das Motto im Ferdinand lautet: Alpine Casual Dining. Hier werden Klassiker wie ein Schweizer Käsefondue in modernem Ambiente serviert.

Frühstück im CERVO

Am nächsten Morgen geht es abermals ins Puro – diesmal zum Frühstück. Die Atmosphäre ist gemütlich und es ist ein hübsches und umfangreiches Buffet mit Birchermüsli, Gipfeli, einer Schweizer Käseauswahl und vielen weiteren Leckereien aufgebaut. Als Getränke werden köstliche Säfte der Schweizer Firma Opaline angeboten. Wer den Tag mit einem Gläschen Prosecco starten möchte, der bekommt den hochwertigen Ferrari Brut serviert.

Zudem werden viele Speisen à la carte angeboten. Wir lassen uns die Eggs Benedict schmecken.

 

Das CERVO ist nicht nur eines der schönsten Hotels in den Bergen, sondern sicher auch eines der coolsten. Im CERVO treffen Qualität, Lifestyle und Liebe zum Detail auf echte Gastfreundschaft und ein ungezwungenes Ambiente. Dieses Credo wird von den Gastgebern Daniel F. und Seraina Lauber zusammen mit ihrem Team täglich gelebt.

Die Saison

Die Wintersaison in Zermatt dauert bis ca. Ende April. Der April empfiehlt sich als Reisemonat, weil man zum Ende der Saison noch Skifahren kann (in Zermatt liegen die Skipisten teilweise  auf fast 4.000 Metern Höhe) und gleichzeitig im Ort bereits die ersten Frühlingsboten ausmachen kann. Zudem ist die Atmosphäre sehr entspannt, weil im April die meisten Wintertouristen ihren Urlaub schon beendet haben.

Ein Highlight jedes Jahr im April: Das Festival Zermatt UnpluggedIm Zeitraum des Akustik-Festivals ist Zermatt im Ausnahmezustand. Auch beim CERVO befindet sich immer eine Bühne.

Das CERVO hat im Sommer von Ende Juni bis Anfang Oktober geöffnet. Die Wintersaison beginnt Ende November und geht bis Ende April.

Als Skifahrer hat man es im CERVO besonders bequem: Tritt man aus der Tür des Hotels, befindet sich vis-à-vis ein Lift, der über einen Tunnel direkt mit der Skistation verbunden ist. Als Fußgänger gelangt man über den Lift in den Ort.

Wir haben unseren Besuch im CERVO Zermatt im April sehr genossen und können das sympathische Alpen-Designhotel mit voller Überzeugung empfehlen.

Fotografie: Vielen Dank an meine Reisebegleitung Florian Schmey für die vielen schönen Fotos und die Unterstützung bei der Recherche vor Ort.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit dem CERVO Mountain Boutique Resort Hotel entstanden. Vielen Dank für die freundliche Zusammenarbeit!

 

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.