Hotels, Switzerland, Travel
Schreibe einen Kommentar

Zürich au Lac im Winter

Zürich. Seit mich mein Weg vor einigen Jahren zum ersten Mal in die Schweizer Bankenmetropole führte, war ich verzaubert. Internationaler Flair in idyllischem Ambiente. Der See mitten in der Stadt, die berühmte Bahnhofstrasse und die wunderschöne historische Altstadt, um nur ein paar Highlights zu nennen, hatten es mir angetan. Ich bin danach viele Male wiedergekommen. Dieses Mal im Dezember, um das winterlich-vorweihnachtliche Zürich zu genießen.

Anreise im Eden au Lac

Zusammen mit meiner Kollegin Stephanie reisen wir am frühen Nachmittag im Hotel Eden au Lac an, in dem wir während unseres Zürich-Besuchs logieren werden. Das traditionsreiche Eden au Lac ist ein 5-Sterne Luxushotel und liegt direkt am schönen Zürichsee. Es wurde im Jahre 1909 im Stil des Neubarock erbaut und hat seitdem Geschäftsleute, Stars und Urlaubsgäste aus aller Welt empfangen.

Ein herzliches Willkommen im Eden au Lac. (Foto: VJC)

Ein herzliches Willkommen im Eden au Lac. (Foto: VJC)

Das sehr privat geführte Hotel mit 50 Zimmern und Suiten verbindet auf angenehme Weise alte Traditionen mit frischen Ideen. Eine davon hat uns besonders begeistert, aber darüber verraten wir später mehr.

 

Was uns sofort auffällt: Im Eden au Lac fühlt man sich gleich wie zu Hause – wenn man ehrlich ist, man fühlt sich sogar besser. Nach einer sehr persönlichen Begrüßung an der Rezeption werden wir auf unsere Suite begleitet. Auf einem kleinen Tisch im Wohnzimmer ist eine Etagere mit Pralinen und Keksen aufgebaut und auch ein Teller mit frischem Obst steht bereit. Wie schön wäre es, so etwas in meiner Wohnung vorzufinden, wenn ich abends nach Hause komme. Auf dem Sofa ist eine kuschelige Decke ausgebreitet, unter die man am liebsten sofort schlüpfen möchte.

 

Von unserem Balkon aus hat man einen traumhaften Blick auf den See. Es ist ein bisschen nebelig, aber die Sonne versucht sich durch die Wolkendecke zu kämpfen, was dem See eine mystische Stimmung einhaucht.

Balkon mit Blick auf den Zürichsee.

Balkon mit Blick auf den Zürichsee.

Auch vom See aus gesehen präsentiert sich das Eden au Lac von seiner besten Seite, wie diese Aufnahme aus dem Frühjahr zeigt: Das Hotel ist ein architektonisches Highlight.

Ein architektonisches Highlight in Zürich: Das Eden au Lac. (Foto: VJC)

Ein architektonisches Highlight in Zürich: Das Eden au Lac. (Foto: VJC)

Thursday Night Jazz in der Eden Lobby Bar

Da wir an einem Donnerstag angereist sind, kommen wir direkt am ersten Abend in den Genuss eines Jazzkonzerts in der Eden Lobby Bar. Jeden Donnerstag lädt das Hotel zu einem musikalischen Abend bei Champagner, Cocktails, Drinks oder einem genussvollen Café.

Zürich in der Weihnachtszeit

Die Vorweihnachtszeit ist ja eine ganz besondere Zeit, denn es liegt der Dezember-Zauber in der Luft. Man sollte versuchen, trotz Weihnachtsfeiern und Adventsstress ein Wochenende zu planen, an dem man sich eine Auszeit nimmt und in diese winterlich-weihnachtlich geschmückte Stadt reist. Auch wenn man Zürich schon kennt, im Dezember ist alles anders und es gibt die Gelegenheit neue Facetten von etwas scheinbar Bekanntem kennen zu lernen. In Zürich befindet sich unweit vom Eden au Lac vor dem Opernhaus das „Zürcher Wienachtsdorf“. Dieser Weihnachtsmarkt ist der schönsten, den ich kenne. Im „Wienachtsdorf“ trifft man unter anderem auf Arosa, Davos und andere Skiorte der Schweiz, die sich hier mit einer Schlittschuhbahn, eleganten Chalets und hübschen Ständen präsentieren. Es macht Spaß mit einem Glühwein in der Hand über den Markt zu schlendern und sich den prunkvollen Weihnachtsbaum und das bunt beleuchtete Opernhaus anzuschauen. Der Markt ist gut besucht, aber es herrscht kein Gedrängel und auch keine Hektik. Ein wahrer Genuss!

 

Bei diesen wundervollen Bildern freut man sich schon im Januar wieder auf den Dezember. Allein der Weihnachtsmarkt am Opernhaus ist eine Reise nach Zürich wert.

Good morning im Eden au Lac

Der Tag im Eden au Lac beginnt mit einem Frühstück im prunkvollen Restaurant Eden mit Seeblick. Angeboten wird alles, was das Frühstücks-Herz begehrt und die Mitarbeiter sind stets zur Stelle und erahnen die Wünsche der Gäste. Einen frisch gepressten Orangensaft und ein Glas Champagner dazu? Wer kann da widerstehen? Für das Frühstück sollte man sich Zeit nehmen und es genießen – an den Wochenenden kann man das sogar bis 11 Uhr.

Zürich Impressionen

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg, das winterliche Zürich bei Tag zu erkunden. In den kleinen Gassen der Altstadt sind stilvolle Geschäfte, Galerien und hübsche Cafés zu entdecken. Ob man sich für Mode, Design, Kunst oder Kultur interessiert – hier ist alles zu finden. Die Bahnhofstrasse ist die größte Einkaufsmeile in Zürich und weltbekannt. Hier sitzen die internationalen Top-Designer Chanel, Hermès, Louis Vuitton und viele andere Tür an Tür. Nicht entgehen lassen sollte man sich einen Besuch im Sprüngli-Café. Man kann dort einkehren oder sich mit ein paar Luxemburgerli (die SprüngliVariante der Macarons) eindecken. Aber Vorsicht! Die Luxemburgerli schmecken köstlich und sind für ihre ausgezeichnete Qualität bekannt. Andere Macarons werden es künftig schwer bei Ihnen haben.

Afternoon Tea im BAUR AU LAC

Für die Wintermonate in Zürich haben wir noch einen ganz besonderen Tipp: Genießen Sie einen Afternoon Tea und lassen Sie dabei den Nachmittag ausklingen. Um noch ein anderes Hotel in Zürich kennen zu lernen, haben wir uns für den High Tea im traditionsreichen Baur au Lac entschieden. Das 1844 gegründete Hotel befindet sich noch heute im Besitz der Gründerfamilie Baur und liegt in der Nähe historischer Sehenswürdigkeiten, dem Geschäftsviertel und der weltbekannten Bahnhofstrasse. In der Grand Dame nächtigten schon zahlreiche Künstler, Musiker und Filmstars. Der Afternoon Tea wird im prunkvollen Saal „Le Hall“ serviert. Bei köstlichen Sandwiches, Scones und feiner Patisserie nehmen wir unter dem Konterfei des Gründers Johannes Baur Platz und schauen auf das interessante Publikum, das genau wie wir an diesem vorweihnachtlichen Nachmittag seinen Weg ins Baur au Lac gefunden hat.

Willkommen im Baur au Lac. (Foto: Baur au Lac)

Willkommen im Baur au Lac. (Foto: Baur au Lac)

 

Zu den schönen Köstlichkeiten auf der Etagere werden unterschiedliche Teesorten allerfeinster Qualität angeboten und ein Glas Champagner aus der frisch geöffneten Magnum-Flasche darf natürlich auch nicht fehlen. Nach einem Einkaufsbummel durch das winterliche Zürich ist die Tea Time im Baur au Lac perfekt. Noch bis zum 02. April 2017 haben Sie die Gelegenheit einen Tisch für dieses schöne Erlebnis zu buchen.

Weitere Informationen / Buchungen zum Afternoon Tea im Baur au Lac***** sind unter folgendem Link zu finden: www.bauraulac.ch/de/afternoontea.html.

Sea Food Market im Eden au Lac

Am Abend erleben wir nun das Highlight unseres Besuchs im Eden au Lac: Der Sea Food Market. Doch wie darf man sich das genau vorstellen? In der Hotellobby und in der Eden Lobby Bar sind viele kleine Stände mit köstlichem Seafood und asiatischen Spezialitäten aufgebaut. Frische Austern, Sushi, Frühlingsrollen, Fischspezialitäten und Fleisch werden angeboten. Verzehren darf man so viel, wie das Herz begehrt. An einem der Stände kann man sich individuell ein Stück Ente zubereiten lassen, an einem anderen werden auf Wunsch Frühlingsrollen und Sushi für den persönlichen Geschmack gezaubert. Zum Schluss geht es zu Buddha, der über den Dessertvariationen wacht. Dank der nicht zu großen Portionen kann man alles probieren und herausfinden, was den eigenen Geschmack besonders trifft. Die Atmosphäre ist bezaubernd, es wird viel gelacht und man merkt, dass sich die Gäste wohl fühlen und den Abend genießen. Das Licht ist gedimmt, es läuft 11 passende Lounge-Musik und der Service ist wieder exzellent. Besonders gut gefallen hat uns, dass alle Gäste, die den Sea Food Market besuchen, zunächst eine kleine Führung rund um die Stände bekommen und ihnen die Speisen vorgestellt werden. Der Sea Food Market findet jeden Mittwochabend im Eden au Lac statt – am besten Sie reservieren im Vorfeld!

Good night im Eden au Lac

Kehrt man zu später Stunde ins Zimmer zurück, hat der abendliche Turndownservice schon alles für die Nacht vorbereitet. Die Betten sind aufgedeckt, die Schlafanzüge liegen bereit, auf dem Nachttisch stehen kleine Wasserflaschen und auf dem Kopfkissen ist eine Karte mit den Wetteraussichten für den nächsten Tag und ein Betthupferl zu finden. In Europa ist der Turndownservice auch in 5-Sterne-Häusern nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit. Umso schöner ist es, dass im Eden au Lac auf den Service so großen Wert gelegt wird. Ein Hotel, welchem wir für den persönlichen Service danken und welches wir mit vollem Herzen an Sie, liebe Leser, weiterempfehlen können.

 

Das familiengeführte EDEN AU LAC***** gehört zu den außergewöhnlichen Schweizer Luxushotels der „VICTORIA JUNGFRAU COLLECTION“ und zu den „Small Luxury Hotels of the World“. Für Informationen und Buchungen besuchen Sie www.edenaulac.ch oder www.victoria-jungfrau-collection.ch/en/hotels/eden-au-lac-en.

See you soon, Züri.

See you soon, Züri.

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.