Hotels
Kommentare 4

Ein Genuss-Wochenende im Fränkischen Weinland

Es ist so weit: Das Jahr neigt sich dem Ende zu und 2020 steht vor der Tür. Die perfekte Gelegenheit, Reisepläne für das neue Jahr zu schmieden. Urlaub im eigenen Land wird immer gefragter und daher möchten wir Euch einen tollen Spot für ein (verlängertes) Wochenende in Deutschland vorstellen: Das Fränkische Weinland. Hier – auf der Sonnenseite in Franken – kann man das Leben genießen und in eine andere Welt eintauchen.

Sandra und ich sind mit dem Auto von Köln nach Franken gereist und können dies auch uneingeschränkt empfehlen: Zwar ist die Strecke recht staulastig, jedoch braucht man vor Ort eine gewisse Mobilität, um Ausflüge zu unternehmen und nette kleine Orte zu besuchen – dies geht mit dem Auto am allerbesten. Wir sind mit dem Fiat Tipo Kombi Mirror dort gewesen. Aber dazu später mehr!

Hotel Weingut Meintzinger

Unsere Unterkunft ist das Hotel Weingut Meintzinger im beschaulichen Frickenhausen. Hier wohnt man in einem von 29 liebevoll gestalteten Zimmern im historischen Gebäude der Fürstbischhöflichen Sommerresidenz von 1475.

Vom malerischen Äußeren beeindruckt, sind wir gespannt, das Hotel nun auch von innen zu entdecken.

Das Interieur

Im Hotel angekommen, hat man das Gefühl, einen Design-Katalog zu betreten. Es ist mit unglaublich viel Liebe zum Detail gestaltet und löst bei Interieur-Liebhabern wie uns sofort Glücksgefühle aus.

Unser Zimmer

Jedes der 29 Zimmer im Hotel ist individuell gestaltet. Wir beziehen ein stilvolles Maisonette-Zimmer: Unten befinden sich der Wohnbereich und das Bad, oben ist das Schlafzimmer.

Eine fränkische Brotzeit mit Stil

Am Abend genießen wir eine fränkische Brotzeit im ESS-zimmer unseres Hotels. Wer bei einer fränkischen Brotzeit an unendliche Fleischmassen denkt, den können wir beruhigen: Diese Form der Brotzeit gibt es in Franken auch, aber nicht im Weingut Meintzinger. Hier serviert man dem Gast eine stilvolle Melange aus köstlicher Wurst, verschiedenen Käsesorten und Antipasti als fränkische Brotzeit. Dazu eine Flasche Wein und man fühlt sich wie Gott in Franken!

Das Frühstück im Weingut Meintzinger

Der Genuss geht am nächsten Morgen direkt mit dem Frühstück weiter. Wir haben schon in vielen Hotels dieser Welt genächtigt und gefrühstückt, aber hier im Weingut Meintzinger wird den Gästen morgens ein kulinarisches Fest geboten. Von lokalen Spezialitäten wie Weißwurst bis zu asiatischen Köstlichkeiten – hier findet jeder etwas für sich.

 

Bei schönem Wetter lässt es sich auch sehr angenehm auf der lauschigen Terrasse mit Blick auf den Kirchturm frühstücken:

Volkach

Nach den kulinarischen Genüssen im Weingut Meintzinger steht zur Abwechslung etwas Bewegung auf dem Programm: Wir besuchen die kleine, historische Stadt Volkach in Unterfranken. Volkach ist von Frickenhausen ca. 30 km entfernt.

Volkach ist sehr bekannt und auch bei Touristen beliebt, gleichwohl aber nicht überlaufen. Es tummelt sich hier genau die richtige Menge an Menschen, um die Stadt lebendig, aber nicht überfüllt wirken zu lassen.

Entlang der Hauptstraße gibt es einige hübsche Lokale zu entdecken:

Im Gasthof zur Schwane kann man im eleganten Garten gehobene Heimatküche genießen. In der angesagten Weinbar Fahr Away kann man das komplette Franken-Sortiment des Familienweinguts, aber auch ausgesuchte Weine aus anderen Ländern sowie Bier probieren. Dazu werden fränkische Tapas serviert.

Am besten, man spaziert einfach die Hauptstraße entlang und lässt sich da nieder, wo es einem am besten gefällt.

Hier einige Impressionen:

 

Wir sind im Hinterhöfle eingekehrt und lassen uns hier den ersten Wein des Tages schmecken. Der gemütliche Wein- und Biergarten mit viel Grün lädt zum Verweilen ein.

Vogelsburg Volkach

Ein schöner Aussichtspunkt in der Region ist die Vogelsburg Volkach. Von hier oben hat man eine wunderbare Sicht durch die Weinreben auf die Mainschleife. Diesen einmaligen Ausblick kann man auch bei Speis und Trank vom Weingarten aus genießen. Wir haben hier lediglich einen Foto-Stop eingelegt und sind dann weiter gezogen. Die Vogelsburg ist gut erschlossen und das Tagesziel vieler Besucher.

Fiat Tipo Mirror

Natürlich möchten wir Euch auch unseren Begleiter auf vier Rädern nicht vorenthalten: Wir sind sicher und komfortabel mit dem Fiat Tipo Station 1.6 Mjet (120PS) DCT Mirror durch das Fränkische Weinland getourt. Mit verchromten Türgriffen, Chromzierleisten unter dem Kühlergrill und an den Seitenfenstern, Außenspiegelklappen, speziellen 16″-Leichtmetallfelgen mit Diamantschliff und in seiner dunkelblaue Lackierung kommt der Fiat Tipo Mirror sehr elegant daher. Neben seiner ansprechenden Optik ist er sehr praktisch: In dem 550 Liter Kofferraum lässt sich einiges an Gepäck verstauen. Bei diesem Auto braucht man nicht darüber nachdenken, ob man im Urlaub einkauft – hier bekommt man alles sicher verstaut. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei nur 4,7 Liter/100 km. Als Höchstgeschwindigkeit schafft unser Tipo 200 km/h. Das perfekte Gefährt für einen Roadtrip also!

Iphofen

Ein weiterer idyllischer Ort im Fränkischen Weinland ist Iphofen. Die Weinstadt mit Kultur beheimatet über 20 Winzerfamilien. Wir schlendern durch die historische Altstadt und entdecken schließlich auf dem historischen Marktplatz einen Korbmacher, der hier neben klassischen Körben auch aus Weidentrieben geflochtene Fahrräder und Traktoren feilbietet. Wir schlagen zu und haben somit schon ein schönes Mitbringsel. Das Besondere an Iphofen: Die mittelalterliche Wehranlage mit Toren und Türmen ist noch komplett erhalten.

Abendessen im Restaurant „Alter Esel“

Am Abend geht es für uns zum Abendessen nach Marktbreit. Der kleine Ort ist nur ca. 5 km von unserem Hotel entfernt. Wir haben eine Reservierung im Restaurant „Alter Esel“. Das Motto in diesem originellen Gebäude lautet: Alles – außer gewöhnlich! Hier werden jede Woche neue regionale Gerichte ausgetüftelt, die zusammen mit der passenden Weinbegleitung serviert werden. Die Gastgeber Ramona und Markus sorgen mit großer Leidenschaft für das Wohl ihrer Gäste. Eine Reservierung wird empfohlen!

Frickenhausen

Unseren letzten Tag nutzen wir, um Frickenhausen zu erkunden und den kleinen Ort, in welchem wir während unseres Besuchs beheimatet sind, näher kennenzulernen.

Wanderung zum terroir f

Wer Lust auf eine Mini-Wanderung mit einer anschließenden besonderen Aussicht hat, der kann vom Dorfkern zum terroir f auf den Kappellenberg marschieren. terroir f sind Orte, die auf ganz besondere Weise die Vielschichtigkeit der Region ausstrahlen. Hoch über dem Ort steht man hier in Frickenhausen unter dem Motto „Die Wahrheit liegt im Wein.Wein segnet“ einer eindrucksvollen Installation gegenüber.

Ein Streifzug durch Frickenhausen

Neben dem Hotel Weingut Meintzinger gibt es entlang der Hauptstraße weitere typisch fränkische Gastwirtschaften und eine Eisdiele. Wir erfahren, dass es hier in Salvas Eisladen das beste Eis in der Umgebung geben soll. Wir haben dies natürlich ausprobiert und können es bestätigen: Das Spaghettieis ist großartig.

Weinprobe & Abschied

Vor unserer Abreise besuchen wir noch das WEIN-zimmer, um Fränkisches Weinland in Flaschen gefüllt mit nach Hause zu nehmen. Wir probieren uns in dem wunderschönen Ambiente durch verschiedenen Weine und lassen uns eine Kiste mit unseren Lieblingsweinen zusammenstellen.

 

Mit reichlich Wein im Kofferraum unseres Fiat Tipos treten wir die Heimreise an! Es war mit Sicherheit nicht unser letzter Besuch in dieser bildschönen Region, in der alles eine wunderbare Romantik ausstrahlt.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit der Fränkisches Weinland Tourismus GmbH und der FCA Germany AG entstanden. Vielen Dank für die angenehme Zusammenarbeit!

Verwandte Artikel:

4 Kommentare

  1. Cooles Auto und eine offenbar nette Gegend, das wäre in der Tat mal etwas für einen Ausflug im Sommer. Das Hotel erinnert mich ein bisschen an die 25hours-Kette, schick!

    • Amrei Ines sagt

      Oh ja – es ist ein kleines Paradies in Franken mit gutem Essen und vorzüglichem Wein. Absolut zu empfehlen! 😊

  2. Nikola sagt

    Was für ein netter Beitrag und ich kann alles bestätigen. Diese Hotel ist wunderschön, und ich bin auch oft Gast bei den Meintzingers. Die Gastfreundschaft ist vorzüglich, genauso wie der leckere Wein…ein Traum. Hier stimmt einfach alles. Es ist PERFEKT.
    Alles Gute, liebe Meintzingers und ein gutes erfolgreiches Jahr 2020 mit viel Sonnenschein für eure Trauben.

    • Amrei Ines sagt

      Vielen herzlichen Dank für Ihre freundlichen Worte! Uns hat das Hotel Meintzinger auch unglaublich gut gefallen, es ist alles mit so viel Liebe gemacht und man fühlt sich richtig wohl. Die ganze Gegend ist schön – das Fränkische Weinland ist ein Paradies auf Erden! Liebe Grüße und Ihnen auch ein tolles neues Jahr 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.