Mobility
Schreibe einen Kommentar

Der Peugeot 508: Lifestyle-Tipp für Limousinen-Lover

Unser aktueller Lifestyle-Tipp für Limousinen-Liebhaber kommt von Gastautorin und Moderatorin Julia Bauer. Die gebürtige Stuttgarterin und Wahl-Kölnerin hat neben News- und Businessmoderationen den Schwerpunkt Automobil. Bevor sie diesen Herbst auf der IAA in Frankfurt auf der Bühne steht, hat die ehemalige auto motor und sport Moderatorin für unsere Cohoba Redaktion den Peugeot 508 unter die Lupe genommen.

„Eine revolutionäre Limousine im sportlich-elegantem Design. Dieses Modell eröffnet eine neue Ära der Sportlichkeit & Eleganz. Modernste Technik.“ So das Versprechen des französischen Herstellers. Fangen wir also vorne an, mit dem Design. An dieser Stelle bestätigt sich der Marketing-Leitsatz allemal – vor allem natürlich in der von uns getesteten GT Version. Das unrund anmutende Lenkrad liegt durchaus rund in der Hand, die Bedienelemente sind schick und funktional.

Und auch sonst kann man sich im Inneren der Limousine richtig wohl fühlen: Vollnarbiges Leder, Klavierlack, Alcantara und Echtholz – alles vom Feinsten. Schwarze Spiegelklappen, Hochglanz-Heckschürze, getönte Scheibenelemente, das GT Logo an der C-Säule, zweifarbige Leichtmetallfelgen und der Kühlergrill im Rennflaggenmuster runden den schnittigen Look von außen ab.

Seit der Einstellung des 607 aus der Oberen Mittelklasse im Jahr 2009 ist der kleinere 508 das neue Flaggschiff der Marke mit dem Löwen. Die neue, zweite Generation überzeugt vor allem mit modernsten Fahrerassistenzsystemen und einem hochwertigen digitalen Cockpit. Das flache Heck des Franzosen erlaubt zwar nicht den Transport einer ganzen Schatzkiste, dennoch ist der Kofferraum mit seinen 487 Litern Ladevolumen üppig.

Der von uns getestete stärkste Benziner 508 PureTech 225 EAT8 wird von seinen 225 Pferden in 7,3 Sekunden von null und hundert beschleunigt.  Schluss ist bei 250 km/h. Der Verbrauch des Vierzylinders mit Turboaufladung ist völlig in Ordnung: 5,7 Liter pro 1oo km sagt der Durchschnittswert. Bei geringen Fahrgeräuschen und einer guten Straßenlage lässt es sich so durchaus angenehm über die Autobahn  sausen.

Für die sichere Fahrt bietet der 508 das volle Programm – vom Notbremsassistenten (serienmäßig) über den Parkassistenten (zum Aufpreis im Paket) bis zum ACC-Tempomaten mit Staufunktion (für 750 Euro). Ungewöhnlich in der Mittelklasse: Das Nachtsichtsystem Night Vision (für 1200 Euro), das die nächtliche Straßenlage per Infrarotkamera im Kombiinstrument darstellt. Ein klares Signal, den aktuellen 508 klassenmäßig etwas höher zu positionieren.

Preislich geht’s in dieser Ausführung bei  45.600 Euro los – ein durchaus faires Angebot für eine Limousine in außergewöhnlichem Look und mit allem Schnickschnack, den man heute eben so braucht.

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.