Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Steigenberger Petersberg: Exquisit vorfahren an erster Adresse

Foto: Ingo Busch
Bild: Ingo Busch

Das Wochenende steht vor der Tür. Eine kleine Auszeit wäre jetzt perfekt. Aber bitte nicht zu weit weg von der Kölner Heimat. Kein Problem, da gibt es was: Das Steigenberger Grandhotel & Spa Petersberg hat jüngst nach umfangreicher Renovierung seine noblen Pforten wieder geöffnet. Als ehemaliges Gästehaus des Bundes ist das Steigenberger Petersberg nicht irgendein Grandhotel, sondern eines mit einer außergewöhnlichen Geschichte und vielen illustren Gästen.

Mit dem Volvo V60 Cross Country machen Ingo Busch und ich uns auf den Weg, dieses Kleinod bei Bonn/Königswinter mitten im Naturpark Siebengebirge zu besuchen. Cross Country ist die Offroad-Version aus dem Hause Volvo. Das Fahrzeug ist u.a. höher als der Standard-V60 und hat größere Räder. Auch wenn der abenteuerlustige Diesel mit Achtgangautomatik und 190 PS sich hier ab der Pfade bewegen könnte, nehmen wir ganz zivilisiert die befestigte Privatstraße auf den 366 Meter hohen Petersberg. Wo früher Staatsgäste in Staatskarossen hochchauffiert wurden, schlängelt sich nun unser Volvo elegant mit Mozartklängen aus dem High Performance Sound Pro by harman/kardon durch die Serpentinen. Ein wichtiges Thema bei Volvo ist die Sicherheit. Dies schlägt sich auch in den Cross Country Modellen nieder, welche bereits serienmäßig mit vielen Assistenz- und Komfortsystemen ausgestattet sind. Was ich an unserem Fahrzeug am meisten schätze ist das optionale Winter-Paket Pro mit Lenkradheizung, Sitzheizung hinten sowie Standheizung inkl. Timer. Und auch die Parkkamera inkl. 360° Surround View hat es mir angetan – so sicher habe ich mich beim Ein- und Ausparken noch nie gefühlt.

Foto: Volker Lannert, Steigenberger Hotels AG

Foto: Volker Lannert, Steigenberger Hotels AG

Oben angekommen, können wir mit dem V60 bis in den unmittelbaren Eingangsbereich vorfahren. Um den Rest kümmert sich der Parkservice des Hotels. Es gibt ein Parkhaus für 12 Euro/Tag sowie weitere Stellplätze für 8 Euro/Tag.

Das Hotel

Die Atmosphäre im Hotel ist warm und gemütlich. Es ist Dezember und alles ist weihnachtlich geschmückt. Für mich die schönste Zeit im Jahr, um in luxuriösen Hotels zu wohnen. Dort legt man sich nämlich richtig ins Zeug, um den Gästen ein festliches Ambiente zu bieten. So auch im Steigenberger Petersberg. Ich liebe es ohnehin, hübsche Details zu entdecken und davon hat es in der Adventszeit umso mehr.

So sind mir natürlich gleich der elegante Weihnachtsbaum, hübsche Gestecke und das Hexenhäuschen mit Weihnachtsgebäck in der Lobby aufgefallen.

Die Zimmer

Die 112 luxuriösen Zimmer wurden mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Mein Deluxe-Doppelzimmer verfügt u.a. über ein elegantes Kingsize-Bett, einen Schreibtisch und ein voll ausgestattetes Marmorbad mit Badewanne und Dusche.

Foto: Ingo Busch

Foto: Ingo Busch

Hier mache ich mich für das Abendessen im Bill’s Restaurant & Grill bereit. Ich bin schon gespannt, welches Menü uns dort heute kredenzt wird. Vorher werden wir uns aber noch die anderen gastronomischen Angebote im Hotel anschauen, denn diese sind hier oben auf dem Petersberg ausgesprochen vielfältig.

Restaurants & Bars

Genuss spielt auf dem Petersberg eine herausragende Rolle. Das gastronomische Angebot ist reichhaltig und hält für jeden Geschmack etwas bereit.

Charles Bistro & Café

Im französischen Charles Bistro & Café kann man sich neben Kaffee und Kuchen auch regionale Spezialitäten sowie eine große Auswahl an französischen Köstlichkeiten schmecken lassen. Namensgeber des charmanten Cafés ist immerhin Charles de Gaulle, der erster Staatspräsident Frankreichs nach dem zweiten Weltkrieg. Anlässlich seines Staatsbesuches im September 1962 speiste er mit Konrad Adenauer auf dem Petersberg.

Ferdinand Wine & Dine

Von Donnerstag bis Samstag kann man im Ferdinand Wine & Dine in gemütlicher Atmosphäre Spitzenweine und Cuisine légère genießen. Im Sommer sollte man sich unbedingt ein Plätzchen auf der Terrasse mit dem überwältigenden Blick auf das Rheintal sichern. Im Ferdinand finden im Übrigen regelmäßig Weinevents und Winzerabende statt.

Foto: Steigenberger Hotels AG

Foto: Steigenberger Hotels AG

Vinothek Wine & Champagne

Angeschlossen an das Ferdinand ist eine schicke Vinothek. Die perfekte Location für ein privates Event mit erlesener Weinbegleitung und kleinen Snacks.

Bill’s Restaurant & Grill

Täglich geöffnet hat Bill’s Restaurant & Grill. Neben dem spektakulären Blick auf das Rheintal und das umliegende Siebengebirge werden hier Steak- und Fischspezialitäten serviert. Der Name des Restaurants führt zurück in das Jahr 1994: Seinerzeit trafen sich der damalige Bundeskanzler Helmut Kohl und US-Präsident Bill Clinton auf dem Petersberg.

Auch wir genießen unser heutiges Abendessen im Bill’s. Hier hat man die Wahl zwischen einem Drei-Gänge-Menü und einem Dinner à-la-carte. Wir haben uns für das Menü entschieden und können beim Hauptgang wiederum zwischen Wolfsbarsch und Maishähnchen wählen.

Bar

Nach dem Abendessen besuchen wir die wunderschöne Bar, für mich der schönste Ort im ganzen Hotel. In stilvoller, eleganter und ruhiger Atmosphäre lassen wir den Abend hier bei Cocktails ausklingen.

Spa & Wellness

Spa & Wellness-Liebhaber kommen auf dem Petersberg ebenfalls voll auf ihre Kosten: Nach einigen Bahnen im Pool oder einem Saunagang kann man es sich mit Blick auf das Rheintal am Kamin gemütlich machen. Hach, was wünscht man sich an einem ungemütlichen Tag mehr?

Foto: Steigenberger Hotels AG

Foto: Steigenberger Hotels AG

Das Frühstück

Unser Aufenthalt auf dem Petersberg endet mit einem genussreichen Frühstück. Ob herzhaft, sauer oder süß – das Buffet lässt keine Wünsche offen. Vom Frühstücksraum hat man wieder diesen einmaligen Blick auf das Rheintal.

Unser Aufenthalt

Das Steigenberger Petersberg hat als ehemaliges Gästehaus des Bundes schon viele Persönlichkeiten empfangen. Nun gehören auch wir dazu. Nicht zu den Gästen des Bundes, aber immerhin zu den Gästen des Grandhotels. Wir haben uns schon vorgenommen, im Sommer zum Wandern wieder hierher zu kommen. Und danach werden wir im hoteleigenen Biergarten einkehren und bei hoffentlich traumhaftem Wetter ein kühles Getränk genießen.

Die Preise für eine Übernachtung beginnen übrigens bereits bei 115 Euro. Wer nur das gastronomische Angebot nutzen möchte, der darf dies gerne tun – auch Nicht-Hotelgäste sind auf dem Petersberg herzlich willkommen. Buchungen und Reservierungen können hier vorgenommen werden.

Foto: Ingo Busch

Foto: Ingo Busch

Abfahrt mit dem Volvo

Ich programmiere das Navi und dann kann es auch schon losgehen. Die wesentlichen Funktionen des V60 werden über das 9 Zoll große Display in der Mittelkonsole gesteuert. Die Bedienung ist – ähnlich wie beim Smartphone – intuitiv.

Bei der Abfahrt probieren wir den Offroad-Modus aus. Dieser aktiviert u.a. die Bergabfahrhilfe (HDC): Ich kann einfach beide Füße von den Pedalen nehmen und so ganz entspannt mit dem V60 die Abfahrt meistern. Es ist nicht nur die ausgereifte Technik, die beeindruckt, sondern auch der elegante Gesamtauftritt, sowohl von innen als auch von außen. Der Volvo V60 ist ein Offroader im Sonntagsanzug. Weitere Informationen zum Fahrzeug sind hier zu finden.

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit dem Steigenberger Grandhotel & Spa Petersberg und der Volvo Car Germany GmbH entstanden. Vielen Dank für die angenehme Zusammenarbeit!

Verwandte Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.