Alle Artikel mit dem Schlagwort: Moderatorin Julia Bauer

Versteckte Bleibe in der Normandie: Lifestyle-Tipp für Frankreich-Fans

Wilde Strandlandschaften und das Kloster Mont-Saint-Michel sind sicher die geläufigsten Assoziationen mit der Normandie und gerade in der Ferienzeit gut besucht. Doch „auch wer es etwas ruhiger haben möchte, ist in der Normandie gut aufgehoben,“ findet unsere Gastautorin, Moderatorin Julia Bauer. Ihr Lifestyle-Tipp für die Sommerferien ist der Gasthof Domaine de la Lochetière im Landesinneren der etwa 1,5 Stunden von Paris gelegenen Region. Schon bei der Ankunft auf dem großzügigen Gelände nahe des Örtchens Charencey wird das Motto der Unterkunft klar: Uriger Bauernhof trifft auf modernsten Komfort. Nicht ein Zentimeter des Geländes ist nicht liebe- und geschmackvoll gepflegt – eine Herzensangelegenheit der Inhaber und Betreiber Sylvia & Yann. Die beiden haben den stillgelegten Bauernhof vor einigen Jahren erworben und in Eigenregie zu dem Luxusdomizil gemacht, das er heute darstellt. In Kürze soll auch ein Schwimmbad folgen. Während Yann nach wie vor in Paris tätig ist und nur am Wochenende in die Normandie kommt, kümmert sich die zweifache Mutter Sylvia liebevoll um ihre Gäste, das Haus, den Hof und das Blumenmeer. Neben einigen Hühnern und einer Katze …

Der Peugeot 508: Lifestyle-Tipp für Limousinen-Lover

Unser aktueller Lifestyle-Tipp für Limousinen-Liebhaber kommt von Gastautorin und Moderatorin Julia Bauer. Die gebürtige Stuttgarterin und Wahl-Kölnerin hat neben News- und Businessmoderationen den Schwerpunkt Automobil. Bevor sie diesen Herbst auf der IAA in Frankfurt auf der Bühne steht, hat die ehemalige auto motor und sport Moderatorin für unsere Cohoba Redaktion den Peugeot 508 unter die Lupe genommen. „Eine revolutionäre Limousine im sportlich-elegantem Design. Dieses Modell eröffnet eine neue Ära der Sportlichkeit & Eleganz. Modernste Technik.“ So das Versprechen des französischen Herstellers. Fangen wir also vorne an, mit dem Design. An dieser Stelle bestätigt sich der Marketing-Leitsatz allemal – vor allem natürlich in der von uns getesteten GT Version. Das unrund anmutende Lenkrad liegt durchaus rund in der Hand, die Bedienelemente sind schick und funktional. Und auch sonst kann man sich im Inneren der Limousine richtig wohl fühlen: Vollnarbiges Leder, Klavierlack, Alcantara und Echtholz – alles vom Feinsten. Schwarze Spiegelklappen, Hochglanz-Heckschürze, getönte Scheibenelemente, das GT Logo an der C-Säule, zweifarbige Leichtmetallfelgen und der Kühlergrill im Rennflaggenmuster runden den schnittigen Look von außen ab. Seit der Einstellung des …